[OpenBSD]

Veranstaltungen

OpenBSD Entwickler, User und Sponsoren besuchen Messen und Konferenzen, halten Vorträge, und organisieren "Birds Of a Feather" (BOF) Sessions. Das ist eine Möglichkeit mehr über OpenBSD herauszufinden oder einfach Leute zu treffen, die ähnlich denken.

Zukünftige Veranstaltungen:

2001

  • LISA 2000, USENIX Systems Administration Conference, 3. -8. Dezember 2000, New Orleans, USA.
    Wim Vandeputte und andere Freiwillige haben einen Verkaufstisch mit Shirts, Postern und den brandneuen 2.8 CDs betrieben.

  • 2001 USENIX Annual Technical Conference, 25. - 30. Juni 2001, Boston, USA.
    OpenBSD werden vermutlich Vorträge halten und einen Verkaufstisch auf dieser Konferenz betreiben, so wie jedes Jahr.

  • DEF CON Nine, 13.-15. Juli Las Vegas, USA
    OpenBSD Entwickler und User sind hier jedes Jahr zu finden.


    Vergangene Veranstaltungen:

    2000

  • LISA 2000, USENIX Systems Administration Conference, 3. -8. Dezember 2000, New Orleans, USA.
    Wim Vandeputte und andere Freiwillige haben einen Verkaufstisch mit Shirts, Postern und den brandneuen 2.8 CDs betrieben.

  • DISC 2000. 26. November - 1. Dezember 2000. Mexico City, Mexico.
    Theo de Raadt erklärte den "security auditing" Prozess und daraus folgende sichere Konfigurationsentscheidungen, die in OpenBSD gemacht wurden, in einer Rede namens "Secure by Default". In den nä:chsten paar Tagen nahm er auch an zwei Podiumsdiskussionen mit verschiedenen Sicherheitsexperten teil, die aus der ganzen Welt eingeflogen wurden. Hinterher kletterte Theo noch auf einen der grössten Vulkane namens Malinche.

  • NLUUG Najaarsconferentie 2000. 9. November 2000. Ede, NL.
    Es gab einen OpenBSD Stand, an dem sich alle informieren konnten, und sich Tshirts, Polorshirts, Caps und 2.7 CDs kaufen konnten.

  • IPSec 2000 Global Summit. 24.- 27. Oktober 2000. Paris La Defense, Frankreich.
    Niels Provos beendete die Konferenz mit einem Vortrag über die IPSec Architektur in OpenBSD. Die Rede wurde gut aufgenommen und viele Leute waren sehr interessiert an unsere Arbeit an Hardware-Crypto-Beschleunigung.
  • ApacheCon Europa 2000. 23.-25. Oktober 2000. London, UK.
    Es gab einen OpenBSD Stand, an dem die Leute einfach vorbei kommen konnten, um sich Informationen zu holen und mit dem lokalen OpenBSD-Personal zu sprechen. Wir hatten auch die wichtigsten Dinge für deine Garderobe (T- und Polo-Shirts, Caps), für deine Hardware (2.7 CD's) und für deinen Kopf (Drinks danach).

  • BSD Con 2000. October 18-20, 2000. Monterey, CA, USA.
    David Terrell betrieb einen OpenBSD Stand, auf dem er T-shirts und CDs verkaufte und Fragen beantwortete.

  • The Open Source Revolution. 5. Oktober 2000. Stockholm, Sweden.
    Theo de Raadt wird (wahrscheinlich) darüber sprechen, wie sich die Erwartungen der User in bezug auf 'security-out-of-the-box' in den letzten Jahren geändert haben.

  • Usenix Security. August 14-17, 2000. Denver, Colorado, USA.
    Ein paar OpenBSD waren da, und ein Vortrag wurde gehalten:

  • Defcon 2000. 28.- 30. Juli 2000. Las Vegas, Nevada, USA.
    Kjell Wooding (unser ipf Verantwortlicher), James Phillips vom OpenBSD Journal, und Theo de Raadt hatten einen Tisch und verkauften am Freitag und Samstag OpenBSD CDROMs, T-Shirts, und Poster. Ganze Horden von Leuten besuchten unseren Tisch und daher waren wir am Ende an CDROMS und T-Shirts vollkommen ausverkauft (was uns dann erlaubte Hoover Dam's "hardhat tour" am Sonntag auszuprobieren und den Wahnsinn hinter uns zu lassen.)
    Wir waren völlig verblüfft, was für Leute an unserem Tisch anhielten und uns sagten, dass sie sich auf OpenBSD verlassen würden.

  • O'Reilly Open Source Conference 2000, 17.-20. Juli 2000. Monterey, California, USA.
    Theo de Raadt hat über 'Secure By Default' gesprochen. Ian Darwin hat ein Tutorial über Secure Internet Servers/Firewalls with OpenBSD präsentiert und hinterher den OpenBSD Stand für den Rest der Show besetzt. Kjell Wooding nahm an einer Podiumsdiskussion über die Zukunft der BSDs teil, und sprach über Secure By Default. Beide Sessions waren gut besucht, und zumindest ein Linux-SysAdmin lief nach der Sicherheitspräsentation mit ängstlichen Blick in den Augen davon, auf der Suche nach einer Tastatur.

  • LinuxTag 2000, 29. Juni- 2. Juli 2000. Stuttgart, Germany.
    Es gab einen BSD Stand, wo wir die ersten OpenBSD 2.7 CDs in ganz Europa und das neue blaue bestickte Blowfish Polo Shirt hatten.
    Christian Weisgerber hielt einen Vortrag über BSD.

  • Usenix Annual Technical Conference. 18.-23. Juni 2000. San Diego, California, USA.
    Fast 20 OpenBSD Entwickler tauchten auf der 25.ten Usenix auf. Wir hatten einen Verkaufsstand, und es wurden einige Vorträge gehalten . Die Konferenzteilnehmer hatten die Möglichkeit im Terminalraum auf 30 Workstations die neue Version OpenBSD 2.7 zu testen. Zum allerersten Mal hatten Terminalraum und die Wavelan Netzwerke eine IPv6 Verbindung, und einige User entdeckten das für sich. Theo hat auch eine BoF am Mittwochabend gehalten, und danach sangen die Entwickler mit Hilfe von Helium in fremden Sprachen...
  • OpenBSD : The Open Source Secure Operating System. 17. Juni 2000, 14:00. Manchester, UK.
    Sam Smith hat eine Zusammenfassung der OpenBSD 2.7 und OpenSSH 2.1 Features gegeben.

  • OpenBSD Crypto 2000 conference. June 15 - 20, 2000, Calgary, AB, Canada.
    Die Tradition eines Meetings aus dem letzten Jahr fortführend trafen sich viele Entwickler auf einer Wochenend Hack-und-Trink-Session in Calgary. Wie vorher benötigte man unbedingt eine Einladung. Viele wichtige Dinge wurden erledigt, inklusive IPv6 + ipsec, die jetzt auch über Hardware laufen können.
  • CONVERGENCE 2000. 18. Mai 2000. Convention Centre, Calgary, Alberta, Canada.
    Theo de Raadt nahm an einer Podiumsdisskussion über die Vor- und Nachteile der Benutzung von OpenSource Software in verschiedenen Geschäftsbereichen teil. Lokale User verteilten OpenSSH und OpenBSD Poster, und waren absolut überrascht über die Anzahl der Firmen aus Calgary, die im stillen OpenBSD benutzen.

  • CanSecWest. 10.-12. 2000. Robson Conference Centre, Vancouver, BC, Canada.
    Theo de Raadt sprach darüber warum Programmierer immernoch die selben dummen Fehler machen, welche Art von Anstrengung das verbessern könnte und was das alles mit "auditing efforts" zu tun hat. Rain Forest Puppy, Ron Gula (Network Security Wizards), Ken Williams (E&Y), March Roesch (snort/HiverWorld), und Fyodor (nmap) waren unter anderem auch Sprecher bei dieser Veranstaltung. (Nebenbei: Auf dieser Konferenz stellte Theo fest, dass drei führende Firmen für "Network Intrusion Detection Systems" OpenBSD als Basisbetriebssystem benutzen: Hiverworld, Network Security Wizards, und NFR).

  • Linux Business Expo / COMDEX Spring 2000, 19. April 2000, Chicago, IL, USA.
    Louis Bertrand präsentierte OpenBSD auf einer BSD BOF mit FreeBSD/BDSI, NetBSD und Apple (Darwin ist von BSD abgeleitet). Die BOF wurde von ungefähr 75 Leuten besucht, viele von ihnen waren neu in *BSD. Es war eine Möglichleit die zukünftigen Koorperationen zwischen den verschiedenen BSD Gruppen und Firmen zu erkunden.

  • BSD BOF session, LinuxWorld Expo, New York (USA), 3. Februar 2000, 5:30-8:30PM.
    Repräsentaten von OpenBSD, BSDi,und FreeBSD haben eine "Birds Of a Feather" Session auf der New York LinuxWorld Expo durchgeführt.
    Es gab CD-ROMs, freies Essen und sogar kostenlose "Daemon Horns"!

    1999

  • The Bazaar. 14.-16. Dezember 1999. New York, New York, USA.
    Wes Sonnenreich und Tom Yates präsentierten ein Tutorium über Gebäude-Firewalls mit OpenBSD. Eine BoF von Open Source BSDs fand auch statt. 2.6 CDROMs und T-Shirts wurden verkauft. Ausdrückliches Interesse gab es von Pressevertretern, Regierungen und dem Militär.

  • 13th Systems Administration Conference (LISA 99) 7.-12. November 1999 Seattle, Washington, USA
    Bob Beck präsentierte einen Vortrag über die elegante und auf OpenBSD basierende Lösung der "U of A's" zum Problem der öffentlichen Ethernetdosen in den technischen Sessions am 11. um 11:00 Uhr.
    Es waren noch viele weitere OpenBSD Leute auf der Konferenz, genauso wie ein Stand, der CDROMs und T-Shirts verkaufte. Die Rede ist hier verfügbar:

  • IP-dagarna 1999 27.-29. Oktober 1999. Stockholm, Sweden. (in swedish)
    Håkan Olsson & Jakob Schlyter sprach auf der DNSSEC Session am 27.

  • Linux & Open Source Software '99 21. Oktober 1999. Stockholm, Sweden. (auf Schwedish)
    Niklas Hallqvist sprach darüber wie man IPsec für sichere Kommunikation benutzt.

  • Reflections/Projections 1999 8.-10. Oktober 1999. Champaign-Urbana, Illinois, USA.
    Theo de Raadt hat am 9. um 10:00 Uhr gesprochen. Weitere OpenBSD Entwickler von der Ostküste waren auch da.

  • IPsec Interoperability tests September 27-30, 1999. Stockholm, Sweden. (in swedish)
    Ein Dutzend Anbieter, unter ihnen OpenBSD, testete mehr als 15 IPsec Produkte, sowohl Gateways als auch Hosts, auf Interoperabilität. Die Tests waren erforlgreich was allgemeine IPsec und "pre-shared key" Authentifikation angeht, OpenBSD interoperierte mit allen anderen, aber aufgrund von Zeitbeschränkungen konnten wir die Zertifikat-Unterstützung nicht mehr sauber testen. Die Resultate wurden später im Herbst jenes Jahres auf einer Konferenz in Stockholm präsentiert.

  • AUUG'99. 8.-11. September 1999. Melbourne, Australia.
    Theo de Raadt hielt zwei Reden über "quality of software" bezogene Dinge und nahm an einer Podiumsdiskussion über die Organisation von OpenSource-Projekten teil.

  • Usenix Security. 23.-26. August 1999. Washington, DC, USA.
    Viele OpenBSD Leute von der Ostküste tauchten auf und verkauften CDs und Shirts. Es war aus Diskussionen ziemlich klar, dass die Leute sich der Existenz von OpenBSD bewusst waren, und dass OpenBSD in sehr signifikanten Sicherheitsrollen benutzt wurde.

  • 45th IETF meeting. 12.-16. Juli 1999. Oslo, Norway
    Eine ganze Reihe von OpenBSD Teammitgliedern aus allerWelt waren auf dieser Konferenz. Zusätzlich zur Teilnahme an den IPsec und DNS Arbeitsgruppen (unter anderem), haben wir IPsec/IKE Interoperabilitätstests mit dem japanischen KAME Projekt gemacht. Angelos D. Keromytis hat auch eine Präsentation über seine Arbeit mit keynote und isakmpd in OpenBSD gehalten.

  • Defcon 6.0. vom 9.-11. Juli 1999. Las Vegas, Nevada, USA.
    Bei dieser Konferenz konnte das OpenBSD Team ungefähr 100 2.5 CDROMs und einen ganzen Haufen T-Shirts verkaufen.

  • Usenix Annual Technical Conference. 6.-11. Juni 1999. Monterey, California, USA.
    Einige OpenBSD Teammitglieder haben Vorträge während des Freenix track gehalten.
    Die USENIX Association gewährte uns eine Zuschuss für die Produktion von OpenBSD 2.5 CDs. (Die Besucher der USENIX Annual Conference haben kostenlose Exemplare bekommen).

    Usenix Teammitglieder waren beteiligt am Schreiben und Präsentieren von 4 OpenBSD-bezogenen Vorträgen:

  • 5th Annual Linux Expo. 18.-22. Mai 1999. Raleigh, North Carolina, USA.
    Einge OpenBSD Teammitglieder verkauften auf dieser Konferenz OpenBSD 2.5 CDs, OpenBSE T-shirts, ebenso wie Blowfish T-shirts, die ziemlich schnell ausverkauft waren, der Tisch dazu wurde von der Expo gespendet. OpenBSD war das einzige BSD, das sich auf der Verkaufsausstellung präsentiert hat, und wir hatten eine gute Möglichkeit eine sichere Alternative zu Linux anzubieten.

  • 44th IETF meeting. 15.-19. März 1999. Minneapolis, Minnesota, USA
    Einige OpenBSD-Leute waren auf dieser Konferenz, insbesondere unsere IPSEC Entwickler.

  • Nord 2000 -- The second EurOpen/USENIX Conference. 8.-11. Februar 2000. Malmo, Sweden.
    Ungefähr 15 OpenBSD Teammitglieder waren da. OpenBSD CDs und Shirts wurden auf einem Stand verkauft, der von der Konferenz spendiert worden war.
    Theo de Raadt hielt am Mittwochmorgen einen Vortrag darüber, warum Software- Qualität/Sicherheit leidet und was wir dagegen tun können.

    1998

  • IPsec/VPN Interoperability tests & seminar 14. Dezember 1998. Stockholm, Sweden. (in swedish)
    OpenBSD wurde als eine von ungefähr einem Dutzend IPsec Implementationen vorgestellt, die auf ihre Interoperabilität hin getestet wurden. Die Tests waren erfolgreich, sowohl für die Technik im allgemeinen, als auch für OpenBSD im speziellen. Wir haben erfolgreich mit jedem Anbieter verschlüsselt kommuniziert und mit jedem per IKA Schüssel ausgetauscht.

  • LISA '98: 12th Systems Administration Conference 6.-11. Dezember 1998. Boston, Massachusetts.
    Mehr als 10 OpenBSD Teammitglieder tauchten auf. OpenBSD war bei weitem die grösste repräsentative Gruppe von freier Software auf der Konferenz. Usenix spendete uns einen Tisch im Verkaufsbereich, an dem wir 2.4 CDROMs, 2.3 "wire-frame" T-Shirts, und die neuen 2.4 "Because security matters..."-bestickten T-Shirts, Poloshirts, und Sweatshirts verkauften. Es gab ein OpenBSD BOF an einem der Abende, geleitet von Theo de Raadt.
    Der Terminal Raum hatte 45 OpenBSD 2.4 Maschinen. Offensichtlich ist das Vertrauen der Leute in OpenBSD gewachsen, da zahllose Leute, die den Terminal-Raum bisher nicht benutzt hatten (wegen den Sicherheitsproblemen, die es damals damit gab), nun darin gesichtet wurden. Es gab einen PalmPilot Schedule Loader auf dem Mitgliederstand, der unter OpenBSD lief.

  • DISC - Seguridad en C'omputo 98: 2.-7. November 1998. Mexico City.
    Theo de Raadt hielt eine Rede über "security auditing", und wurde gesponsort von CORE SDI S.A., einer argentinischen Security Auditing-Firma, die stark an die Zukunft von OpenBSD glaubt. (Folien gibt es hier).

  • IP-dagarna, 29. und 30. Oktober 1998, Stockholm, Sweden. (in swedish)
    Bei dieser Konferenz, die sich nur im IP drehte, hielt Niklas Hallqvist vom OpenBSD Team einen vortrag über das IKE (a.k.a ISAKMP/Oakley) Schlüsselmanagement Protokoll und Erfahrungen über die Implementierung von isakmpd, und IKEi, die von Ericsson Radio Systems gesponsert wurde und hautpsächlich für den OpenBSD IPSEC Stack entwickelt wurde.

  • NCEE '98. 9.-10. Oktober 1998. Auburn, Maine, USA.
    Ein extensiver "after-action" Bericht wurde an advocacy@openbsd.org geschickt. Während die Verkäufe von T-Shirts und CDROMs einiges zu wünschen übrigliessen, hatten wir gute Gelegenheiten unser Projekt und seine Stärken bekannter zu machen.

  • Reflections/Projections 1998 2.-4. Oktober 1998. Champaign-Urbana, Illinois, USA.
    Theo de Raadt sprach in einer Podiumsdisskussion über Open/Free Software mit Eric Raymond und anderen.

  • O'Reilly and Associates Open Source Developer Days. 21. August 1998. San Jose, California, USA.
    OpenBSD Team Mitglieder haben OpenBSD's Rolle unter den anderen freien Softwareprojekten diskutiert, und es gab auch CDs und T-Shirts.

  • Defcon VI. 31. Juli - 2. Aug. 1998. Las Vegas, Nevada, USA.
    Der Router zur restlichen Welt war eine OpenBSD 2.3 Maschine. Er war auch Teil eines "capture the flag" Wettbewerbes, bei dem ein ganzer Raum voller Cracker versuchte, in diese und andere Maschinen einzudringen, die andere Betriebsysteme hatten. In die OpenBSD Maschine wurde nicht eingebrochen.
    Fast 100 OpenBSD 2.3 CDROMs wurden verkauft (wir waren ausverkauft). Die Jungs von monkey.org hatten 2.3 "wire-frame" OpenBSD T-Shirts mit dabei und verkauften fast 200 Stück. Die Gewinne aus dem Verkauf gingen an das OpenBSD-Projekt.

  • BlackHat Sessions. 29.-30. Juli 1998. Las Vegas, Nevada, USA.
    Theo de Raadt hielt eine Rede mit dem Titel "Auditing software for security" über den OpenBSD "security auditing team's process" und die Lektionen, die das Team daraus lernte. Die Rede fasste zusammen, wie unser Prozess die Fehler behebt -- nicht nur die Löcher -- da niemand weiss, ob nicht 5 Bugs zusammen ein Loch ergeben können.

  • Usenix Annual Technical Conference. 15.-19. Juni 1998. New Orleans, Louisiana, USA.
    Auf der Usenix 1998 gab es eine starke OpenBSD Präsenz sowohl im Freenix als auch in normalen Bereichen. Theo hielt eine allgemeine Rede darüber, was das OpenBSD Projekt zu bieten hat. Angelos diskutierte über IPSEC (was ein absolutes OpenBSD Thema ist, da die IPSEC Entwicklung zu dieser Zeit in OpenBSD viel, viel weiter war als anderswo).
    Die PC's im Terminal Raum liefen unter OpenBSD 2.3. Wir verkauften viele CDROMs. Die erste Version von OpenBSD T-Shirts verkaufte sich ebenfalls sehr gut.

  • Usenix Security. 26-29. Januar 1998. San Antonio, Texas, USA
    Auf dieser Konferenz präsentierte Theo einen Vortrag am Abend, der größtenteils aus einer Liste von gelösten Sicherheitsproblemen und möglichen zukünftigen Problembereichen und -subsystemen bestand. (Hier gibts die Folien).
    Die PC's im Terminalraum liefen unter OpenBSD 2.2.

    1997

  • HIP. August 1997. Almere, Netherlands
    Niels hielt einen Vortrag über die Probleme von unverschlüsselten TCP/IP Verbindungen, und schlug stattdessen IPSEC als mögliche Lösung vor.

  • HOPE. August 1997. New York, New York, USA.
    Der Terminalraum bestand hautpsächlich aus Decstations , auf denen OpenBSD 2.1 lief. Einmal mehr sagten die L0phT Leute sehr gute Dinge über unsere Sicherheit.

  • Defcon V. 11.-13. Juli 1997. Las Vegas, Nevada, USA.
    Bei dieser Konferenz verkaufte das OpenBSD Team etwa 100 2.1 CDROMs.
    Da dies die primäre Sicherheitskonferenz ist, haben viel Sprecher sehr gute Dinge über unsere Haltung bezüglich Sicherheit gesagt... insbesondere Leute wie etwa the L0phT.

  • Usenix Annual Technical Conference. 6.-10. Januar 1997. Anaheim, California, USA.
    Theo de Raadt hielt ein BOF ("Birds Of a Feather", also ein Meeting von Leuten, die an der selben Sache interessiert sind) über OpenBSD.
    OpenBSD www@openbsd.org
    Originally [OpenBSD: events.html,v 1.135 ]
    $Translation: events.html,v 1.24 2000/12/17 14:37:02 reinhard Exp $

    $OpenBSD: events.html,v 1.29 2000/12/18 20:24:36 jufi Exp $